Du hast keine Zukunft

TL;DR:
Verhalte dich im Jetzt so, als würdest du dein Zukunfts-Ich über alles lieben.

Du hast keine Zukunft.
Oh wow. Da lehnst du dich jetzt aber weit aus dem Fenster

Lass mich erklären: Wir alle leben nur im Jetzt. Wenn ich morgen aufstehe, gehört das Leben Zukunfts-Till. Genau dasselbe bei dir.
Ganz zu schweigen davon, noch weiter heraus zu zoomen. Das, was du in 10 Jahren machst ist nicht dein Problem. Es sollte nicht dein Problem sein.

Naja. Das klingt jetzt einerseits irgendwie reißerisch („was soll das heißen, ich hätte keine Zukunft?!“) und andererseits total nach Sprüchen, die man in kursiver Goldschrift über Strandfotos auf Instagram findet (#lovinglife , etc).

Wenn wir unser Leben bewusst führen, dann versuchen wir uns „gut“ zu verhalten. Und natürlich Spaß zu haben.

Ich bin der Meinung, dass die Zukunft ein guter Indikator für das Jetzt ist.
Die Meisten gönnen sich etwas im Jetzt.
Der Flatscreen wird finanziert.
Das größere Auto mit der Gehaltserhöhung nächstes Jahr bezahlt.
Und so weiter.

Aber wem schaden wir?
Uns selbst. Im Morgen.

Und was passiert?
Zukunfts-Ich feiert das mal so gar nicht. Ist belastet. Ausgelastet. Genervt. Und muss richtig reinhauen, wegen Schulden eines Anderen.

Was wäre, wenn wir den Spieß umdrehen würden?
Wir tun jetzt Dinge, die unser Zukunfts-Ich gut fände: Auf das größere Auto verzichten. Zahnseide nutzen. Freitags ein Bier weniger trinken. Oder so.
Zukunfts-Ich wär stolz. Es wäre stolz auf die schwierige Entscheidung, die getroffen wurde und würde sich total wohl in der eigenen Haut fühlen.

Dieses ganze „Lebe im hier und Jetzt“-Gerede geht mir auf den Zeiger. Oft ist das nämlich die Ausrede, den 14ten Takeaway-Kaffee diese Woche zu kaufen oder noch eine Runde Cocktails für Fremde rauszuhauen.

Lass uns doch mal bessere Freunde sein. Unserem Zukunfts-Ich die Möglichkeit geben, die Gegenwarts-Person zu mögen. Stolz zu sein.

Das Coole dabei ist: Wir ermöglichen uns vermutlich mehr Optionen in der Zukunft. Der Verzicht aufs Autopendeln und der Weg mit dem Rad lässt uns länger leben/gesund bleiben.

Hier mein persönlicher Life-Hack, den ich immer als Kompass nutze.

Was würde mich beeindrucken, wenn ein Freund es täte? Weil es schwierig aber „Das Richtige“ wäre?

Daran versuche ich mich. Klappt nie so ganz. Aber es geht um die Tendenz.
Ich verspreche, es wird einfacher. Es wird besser.
Und Zukunfts-Du wird dich lieben. Dolle.
Stolz sein und sich bedanken für die Optionen die du eröffnest.
Jetzt.

Cheers.